Die Mauern, quadratischen Wannen und Marmorwände erzählen alte Geschichten von Dämpfen und Düften, während das plätschernde Geräusch des Wassers und das indirekte Licht ein Gefühl des Friedens vermitteln. Es gibt in jedem Winkel der Welt zahlreiche Hotels, Spa-Cities, Wellness-Zentren, in denen die Möglichkeit geboten wird, einen Hamam zu besuchen. Aber es gibt einige, deren Atmosphäre noch die Sprache von tausendjährigen Kulturen spricht.

 

TÜRKEI:
WIE EIN SULTAN

Hi_LW3100_46027422_SanitasSpa_TurkishBath-670

 

Eines davon ist Cırağan Palace Kempinski in Istanbul, das einzige türkische Hotel, das sich innerhalb der Mauern eines Sultanspalastes befindet (kempinski.com). Die Atmosphäre beschwört das Leben herauf, das sich hier einst abspielte – angefangen beim Hamam, der sich im traditionellen Stil in einer herrlichen Spa präsentiert und einen besonderen Parcours mit Räumen mit verschiedenen Temperaturen bietet, um die Haut auch mithilfe von Savonage und Massagen zu reinigen. Dann kann sich der Gast genau wie ein Sultan bei einer Tasse Çay, dem Tee, vor dem Infinity Pool mit seiner spektakulären Aussicht auf den Bosporus entspannen.

 

MAROKKO:
DÄMPFE UND FENG SHUI

1968Palais_Namaskar-670

Spa_Namaskar-1-670

 

Palais Namaskar in Marrakesch ist bekannt für seine legendäre marokkanische Gastfreundschaft für Urlauber, die sich einen Aufenthalt im Zeichen des psycho-physischen Wohlbefindens wünschen (palaisnamaskar.com). Den Gästen werden nämlich Pakete angeboten, die von Ernährungsberatern, Massage-Therapeuten und anderen erfahrenen Fachleuten zusammengestellt werden, deren Disziplinen Körper und Geist stärken. Die Anlage hat das Aussehen einer Oase mit Gärten, Seen und einem Wellnessbereich, der nach den Lehren des Feng-Shui gestaltet ist. Allen Behandlungen geht ein Besuch im marokkanischen Hamam voraus, der als Ausgangsritual betrachtet wird und den Körper auf die Wiedergeburt vorbereiten soll.

 

SPANIEN:
HERZ DES MITTLEREN ORIENTS

hamman-granada-6-670

th_9884a105155d2d5abab95f407ee25a91_hammam-al-andalus-670

 

In Granada, Andalusien, sind allein die historischen Bäder Al Andalus eine Reise wert, die im Innenbereich eines Hamams aus dem 14. Jahrhundert eingerichtet wurden (granada.hammamalandalus.com). Ein Labyrinth aus Schwimmbädern, Dampfsälen, Brunnen und großen, achteckigen Marmorsitzen, auf denen man sich erholen kann, bevor man ins nächste Ambiente geht. Das klassischste Körperritual ist das andalusische, dessen besonderes Merkmal eine Peeling-Behandlung mit der Kessa ist, einem typischen Handschuh aus rauem Gewebe, der alle Unreinheiten der Haut entfernt und ihr Spannkraft und Weichheit schenkt.

 

DOHA:
AUF DER WELLNESS-INSEL

Hi_ADOH_64630890_Welcome_Centre_at_night-670

Hi_ADOH_65981977_Hammam-670

Mit einer Yacht braucht man 20 Minuten, um vom Hafen von Doha eine private Insel zu erreichen, umspült vom kristallklaren Wasser des Persischen Golfes. Hier ist eines der jüngsten Juwelen der futuristischen Architektur von Katar entstanden: das Banana Island Resort by Anantara (doha.anantara.com). Die Anlage liegt an einem Privatstrand und bietet das Beste für die Erholung, angefangen bei den Villen auf Pfahlbauten bis hin zum Wellness-Bereich mit einem türkischen Bad, das vom osmanischen Reich inspiriert wurde – mit bunten Majoliken, Wannen und Brunnen, die mit ihrem plätschernden Wasser zu Erholungspausen einladen. Zum Abschluss der Behandlung eine Massage d’Orient mit dem Duft von Rosenöl.