Um die wohltuenden Eigenschaften der Saunaholz bestmöglich genießen zu können, sollten einige wenige Maßnahmen getroffen werden, die aber sehr wichtig sind und maximale Entspannung und eine allgemeine sinnliche Behaglichkeit garantieren. In einem früheren Posting haben wir die optimalen Zeiten für gesundheitsfördernde Wärmebäder behandelt – zwei Gänge mit mindestens 8 bis maximal 12/15 Minuten und eine kalte Dusche dazwischen. Zahlreich sind hingegen die kleinen Vorkehrungen, die einen Saunagang zu einem Moment der absoluten Regeneration und Entspannung werden lassen.

Vor dem Betreten der Sauna sollte man duschen, um eine maximale Reinigung des Körpers und somit die bestmögliche Wirksamkeit der positiven Effekte des Schwitzens zu gewährleisten. Ebenso wichtig ist es, vor dem Saunagang keine schweren Speisen oder alkoholische Getränke zu sich zu nehmen – ein leichter Snack ist die beste Lösung, um nicht mit zu vollem Magen zu saunen.

In der Kabine sollte man sich so verhalten, dass eine absolute Entspannung von Körper und Geist gewährleistet ist: Im Idealfall sollte man schweigen, sich nur langsam bewegen, nicht lesen und sich nur auf die eigene gleichmäßige und langsame Atmung konzentrieren.

Nach dem ersten Saunagang wäre es gut, an die frische Luft zu gehen und sich kalt abzuduschen. Eingewickelt in ein bequemes Tuch, kann man sich vor dem zweiten Saunagang auf eine bequeme Liege legen und einigen Minuten ruhen. Schwitzen führt zu einem Flüssigkeitsverlust: Um diesen auszugleichen, sollte man anschließend Getränke wie stilles Mineralwasser, Malven-, Brennnessel-, Linden-, Himbeeraufgüsse oder alternativ dazu Frucht- oder Gemüsesäfte trinken.

Für den zweiten Saunagang gelten die gleichen Zeiten und Vorgehensweise des ersten. Auch auf den letzten Saunagang folgt eine entspannende kalte Dusche und eine Ruhephase.
Nach dem Saunieren ist die Haut weich und belebt und die Poren sind erweitert – eine optimale Voraussetzung für eine Massage mit einer Feuchtigkeitscreme.

Die erzielten Wirkungen – von der allgemeinen körperlichen und geistigen Behaglichkeit, bis hin zur Entschlackung der Epidermis und der Ausscheidung von Giftstoffen – machen die Sauna zu einem Wärmebad mit sofortiger Wohlfühlwirkung.

Eben genau, um zu jeder Zeit die Vorteile dieses Rituals mit antiken Wurzeln genießen zu können, bietet Effe ein umfassendes Portfolio mit Saunen, die gemäß der finnischen Tradition gebaut werden und sich perfekt den verschiedensten Einrichtungs- und Gestaltungsstilen anpassen lassen.